Sie befinden sich hier: MediencornerNews

 
 
12. Mai 2017

Steiner Gruppe: Erfreuliches Jahresergebnis 2016/2017

 
Die Steiner Gruppe hat per 31. März 2017 das Geschäftsjahr 2016/2017 in einem von anhaltend hohem Margendruck geprägten und hart umkämpften Marktumfeld gut abgeschlossen. Der Auftragsbestand des führenden Immobilienentwicklers und Total- und Generalunternehmers liegt mit CHF 1'426.3 Millionen über dem Vorjahreswert von CHF 1'319.0 Millionen. Im Geschäftsjahr 2016/2017 konnte die Steiner Gruppe neue Aufträge in der Höhe von CHF 926.6 Millionen unterschreiben (Vorjahr: CHF 848.7 Millionen).
 
Die Steiner Gruppe erreichte im Berichtsjahr einen konsolidierten Umsatz nach Swiss GAAP FER von CHF 821.0 Millionen (Vorjahr: CHF 651.3 Millionen). Mit einer deutlichen Steigerung von 26% konnte die Steiner Gruppe ihre Marktposition in einzelnen Geschäftsbereichen stärken. Aus den Geschäftstätigkeiten resultierte ein respektables operatives Ergebnis in zweistelliger Millionenhöhe in CHF. Somit konnte Steiner den EBIT (Gewinn vor Steuern und Zinsen) im Vergleich zum Vorjahr um das Zweieinhalbfache steigern.  Zu diesem erfreulichen Ergebnis beigetragen haben die konsequent angewandte Kostendisziplin, ein rigoroses Projektmanagement im TU/GU Bereich, diverse Effizienzsteigerungsmassnahmen sowie ein starkes Wachstum in der Westschweiz. «Uns ist es gelungen, im vergangenen Geschäftsjahr die Marktposition der Steiner Gruppe weiter zu stärken und auf soliden Partnerschaften mit zahlreichen zufriedenen Kunden aufzubauen», erklärte der CFO von Steiner Ajay Sirohi. 
 
Das Unternehmen verfügt über eine solide Bilanz. Per 31. März 2017 betrug die Cash Position CHF 94.0 Millionen (31.3.2016: 85.4 Millionen). Ebenfalls erfreulich entwickelte sich der Bauauftragsbestand im Berichtsjahr und erreichte CHF 1'426.3 Millionen. Darüber hinaus konnte Steiner per Ende Geschäftsjahr 2016/17 zusätzliche Projekte in der Höhe von CHF 700.0 Millionen sichern.  
 
Ausblick für das Geschäftsjahr 2017/2018
Die Steiner Gruppe hat im Berichtsjahr die Unternehmensstrategie überarbeitet, die konsequent umgesetzt wird.  Zur weiteren Stärkung der Marktposition soll der Anteil an attraktiven Immobilien-Entwicklungsprojekten an guten Lagen ausgebaut werden. An den nachhaltigen Wachstumsplänen wird festgehalten. Steiner verfügt über eine gut gefüllte Auftragspipeline mit spannenden Projekten, die im laufenden Geschäftsjahr 2017/2018 in der Deutsch- wie auch in der Westschweiz anrollen. 
 
Steiner, eine Division der Hindustan Construction Company, spielt eine wichtige Rolle innerhalb der HCC Gruppe. Der in Mumbai domizilierte Konzern hat seine Langfriststrategie und damit sein grosses Interesse bekräftigt, im Schweizer Bausektor weiter zu wachsen. 
 
Hindustan Construction Co Ltd. (HCC Gruppe)
Die Steiner Gruppe gehört seit 2010 zur indischen Hindustan Construction Company Ltd. (HCC), die ihren Sitz in Mumbai hat und über 3‘000 Mitarbeitende beschäftigt. HCC agiert in den Geschäftsfeldern Ingenieur- und Bauwesen, Infrastruktur, Immobilienentwicklung sowie städtische Entwicklung und Stadtmanagement. HCC konzentriert sich auf das Realisieren von Projekten mit hoher Komplexität. Dabei setzt das Unternehmen seine Kernkompetenzen und Fähigkeiten ein, um Topinfrastruktur auf Weltniveau zu liefern. Als Marktführer in den Kernsektoren hat HCC eine bemerkenswerte Anzahl von Kraftwerken in Indien konstruiert, mit über 3‘600 km einen grossen Teil des Schnellstrassennetzes, Metros und über 350 Tunnel gebaut sowie nahezu jeden Fluss des Landes überbrückt. 
 
Steiner AG
Steiner AG, einer der führenden Projektentwickler sowie Total- und Generalunternehmer (TU/GU) in der Schweiz, bietet umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Neubau, Umbau sowie Immobilienentwicklung an. Das 1915 gegründete Unternehmen hat über 1'500 Wohnbauprojekte, 540 Geschäftsliegenschaften, 45 Hotels und 200 Infrastrukturanlagen wie Universitäten, Schulen, Spitäler, Altersheime und Justizvollzugsanstalten errichtet. Die Steiner AG hat ihren Hauptsitz in Zürich und ist mit Niederlassungen in Basel, Bern, Genf, Tolochenaz, Luzern und St. Gallen vertreten.
 
Disclaimer 
Die in der vorliegenden Medienmitteilung geäusserten Erwartungen beruhen auf Annahmen. Die effektiven Ergebnisse können davon abweichen. Diese Medienmitteilung erscheint in Deutsch, Französisch und Englisch. Die deutsche Version ist bindend.
 
Auskünfte für Medien
Corporate Communications, Steiner AG
Telefon: +41 58 445 20 00, corpcomanti spam bot@steineranti spam bot.ch
 
Download
Medienmitteilung als PDF

Sie befinden sich hier: MediencornerNews