Sie befinden sich hier: MediencornerNews

 
 
05. August 2015

Steiner lanciert Arbeitskontrolle auf Baustelle PostParc in Bern


Die Steiner AG, Immobilienentwickler und Total- sowie Generalunternehmer, hat sich heute mit Vertretern der Unia zu Gesprächen betreffend der Einhaltung der Lohn- und Arbeitsbedingungen auf der Grossbaustelle PostParc in Bern getroffen. Die Fragestellung betrifft einen Subunternehmer, der als Spezialist für Metallbau verpflichtet wurde.  
 
Steiner lancierte bereits vorgängig umfassende interne Abklärungen und leitete gleichzeitig eine offizielle Kontrolle durch die zuständige paritätische Berufskommission ein. Dabei handelt es sich um das Gremium, welches für die Kontrolle der Einhaltung der Lohn- und Arbeitsbedingungen des Gesamtarbeitsvertrags (GAV) zuständig ist. Dieses setzt sich gleichermassen aus Gewerkschaftsvertretern und Vertretern des Baugewerbes zusammen. Die Steiner AG duldet auf ihren Baustellen keinerlei Verstösse gegen die vertraglich vereinbarten Lohn- und Arbeitsbedingungen. Steiner ist überzeugt, dass mit der nun bei der paritätischen Berufskommission eingeleiteten Arbeitskontrolle eine objektive und verbindliche Überprüfung der Hinweise seitens der Unia gewährleistet ist.
 
Steiner AG
Steiner AG, einer der führenden Projektentwickler und Total- und Generalunternehmer (TU/GU) in der Schweiz, bietet umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Neubau, Umbau sowie Immobilienentwicklung an. Das 1915 gegründete Unternehmen hat über 1’200 Wohnbauprojekte, 540 Geschäftsliegenschaften, 45 Hotels und 150 Infrastrukturanlagen wie Universitäten, Schulen, Spitäler, Gefängnisse und Altersheime errichtet. Die Steiner AG hat ihren Hauptsitz in Zürich und ist mit Niederlassungen in Basel, Bern, Genf, Tolochenaz, Luzern und St. Gallen vertreten.
 
Auskünfte für Medien:
Claude Sulser
Head HR & Corporate Communications
Telefon: +41 58 445 20 00
claude.sulseranti spam bot@steineranti spam bot.ch
 
Downloads:
Pressemitteilung als PDF
 
 

Sie befinden sich hier: MediencornerNews