Sie befinden sich hier: MediencornerNews

 
 
20. Mai 2015

Steiner Gruppe: Gutes Ergebnis trotz anspruchsvollem Marktumfeld

 
Die Steiner Gruppe, die das Geschäftsjahr 2014/2015 per 31. März 2015 abgeschlossen hat, weist ein erfreuliches Ergebnis aus. Das innovative Leistungsspektrum des Immobilienentwicklers und Total-/Generalunternehmers sowie die in allen Geschäftsbereichen durchgeführten Effizienzsteigerungsprogramme führten zu einer Stärkung des Unternehmens. Der Umsatz der Gruppe fiel mit CHF 854.5 Millionen um 6.0% höher aus als im Vorjahr.
 
 
Die Steiner Gruppe hat sich im Geschäftsjahr 2014/2015 gut behauptet und konnte trotz anspruchsvollen Rahmenbedingungen nach Rechnungslegung nach Swiss GAAP FER mit CHF 854.5 Millionen den Umsatz gegenüber der Vorjahresberichtsperiode (CHF 806.3 Millionen) um 6.0% steigern. Es gilt zu berücksichtigen, dass spezifische Sonderkosten in den wichtigen Regionen Zürich und Basel auf einzelnen Projekten zu verzeichnen waren. Diese haben das operative Ergebnis  von CHF 8.3 Millionen belastet (Vorjahr: CHF 11.2 Millionen). Die EBIT Marge konnte dementsprechend mit 1.0%  nicht ganz an das Vorjahresniveau (1.4%) anknüpfen. Die Steiner Gruppe verfügt über eine solide Bilanz, die Cash Position betrug per 31. März 2015 CHF 100.7 Millionen. Mit CHF 1‘120 Millionen erreichte der Auftragsbestand auf Gruppenebene Ende des Berichtsjahres annähernd den Vorjahreswert von CHF 1‘180 Millionen Franken. Ausserdem konnte Steiner bis dato zusätzliche Projekte in der Höhe von CHF 600 Millionen Franken sichern.
 
Für die Tochtergesellschaft Steiner India stand das Geschäftsjahr 2014/2015 im Zeichen des weiteren Aufbaus und der Konsolidierung. Zur Verbesserung der Projektmarge konzentrierte sich Steiner India im vergangenen Geschäftsjahr auf die Anpassung der betrieblichen Strukturen und personellen Ressourcen.
 
Ausblick für das Geschäftsjahr 2015/2016
Die Steiner Gruppe hat im Berichtsjahr eine solide Basis für weiteres Wachstum zur Stärkung der Marktposition geschaffen, wobei der Anteil an eigenen Entwicklungsprojekten ausgebaut werden soll. Die nachhaltige Wachstumsstrategie wird weiter umgesetzt, und die Geschäftsprozesse weiterhin konsequent optimiert. Dazu gehört auch die Einführung von SAP per Ende 2015. Durch den spätzyklischen Auftragseingang im Berichtsjahr ist für das  Geschäftsjahr 2015/2016 ein etwas tieferes Ergebnis zu erwarten als im Vorjahr.
 
Steiner, eine Division der Hindustan Construction Company, spielt eine wichtige Rolle innerhalb der HCC Gruppe. Der in Mumbai domizilierte Konzern hat seine Langfriststrategie und damit sein grosses Interesse bekräftigt, im Schweizer Bausektor weiter zu wachsen und die Marktposition in der indischen Bauindustrie mit Steiner auszubauen.
 
Hindustan Construction Co Ltd. (HCC Gruppe)
Die Steiner Gruppe gehört seit  2010 zur indischen Hindustan Construction Company Ltd. (HCC), die ihren Sitz in Mumbai hat und über 3‘000 Mitarbeitende beschäftigt. HCC agiert in den Geschäftsfeldern Ingenieur- und Bauwesen, Infrastruktur, Immobilienentwicklung sowie städtische Entwicklung und Stadtmanagement. HCC konzentriert sich auf das Realisieren von Projekten mit hoher Komplexität. Dabei setzt das Unternehmen seine Kernkompetenzen und Fähigkeiten ein, um Topinfrastruktur auf Weltniveau zu liefern. Als Marktführer in den Kernsektoren hat HCC eine bemerkenswerte Anzahl von Kraftwerken in Indien konstruiert, mit über 3‘600 km einen grossen Teil des Schnellstrassennetzes, Metros und über 350 Tunnel gebaut sowie nahezu jeden Fluss des Landes überbrückt. Im Geschäftsjahr 2014/2015 hat die HCC Gruppe einen Umsatz von CHF 1‘600 Millionen Franken erzielt (Vorjahr: CHF 1‘500 Millionen Franken).
 
Nachdem in den letzten vier Jahren der wirtschaftliche Fortschritt in Indien insgesamt verlangsamt war, ist das Land wieder auf Wachstumskurs. Dies bedeutet eine gute Ausgangslage für die weitere Entwicklung der HCC Gruppe und für Steiner India Ltd. Bereits im April 2015 haben institutionelle Investoren ihr gefestigtes Vertrauen in die Unternehmensgruppe mit einer Kapitalerhöhung durch eine qualifizierte institutionelle Platzierung (QIP) bewiesen.
 
Steiner AG
Steiner AG, einer der führenden Projektentwickler und Total- und Generalunternehmer (TU/GU) in der Schweiz, bietet umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Neubau, Umbau sowie Immobilienentwicklung an. Das 1915 gegründete Unternehmen hat über 1'200 Wohnbauprojekte, 540 Geschäftsliegenschaften, 45 Hotels und 150 Infrastrukturanlagen wie Universitäten, Schulen, Spitäler, Gefängnisse und Altersheime errichtet. Die Steiner AG hat ihren Hauptsitz in Zürich und ist mit Niederlassungen in Basel, Bern, Genf, Tolochenaz, Luzern und St. Gallen vertreten.
 
Disclaimer 
Die in der vorliegenden Medienmitteilung geäusserten Erwartungen beruhen auf Annahmen. Die effektiven Ergebnisse können davon abweichen. Diese Medienmitteilung erscheint in Deutsch, Französisch und Englisch. Die deutsche Version ist bindend.
 
Auskünfte für Medien
Claude Sulser
Head HR & Corporate Communications
Telefon: +41 58 445 20 00
claude.sulseranti spam bot@steineranti spam bot.ch
 
Download
- Medienmitteilung als PDF-Dokument 
 
 

Sie befinden sich hier: MediencornerNews